Der Hochaltar, ein Ädikularetabel des 17. Jahrhunderts, präsentiert den Patron der Kirche, den hl. Georg zu Pferde.

Kirche GeorgenhaagKirche Georgenhaag

Der südliche Seitenaltar von 1624 zeigt eine Mondsichelmadonna um 1480, darunter am Sockel die Inschrift, dass der Arberger Kastner Caspar Steib und seine Gemahlin Elisabeth das Bildwerk 1624 renovieren haben lassen.

 

 Kirche Georgenhaag

Der nördliche Seitenaltar gehört in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts und würdigt im Altarblatt die Heiligen Willibald und Wunibald.

 

 

 

 

 

 

Besonders erwähnenswert sind die Kunstwerke von 1620, so der hl. Georg zu Pferde, den Drachen tötend und ein geschnitzter Kruzifixus.

Kirche Georgenhaag